< Zurück zur vorigen Seite

Auswirkungen auf geplante Veranstaltungen

Lt. dem Erlass des Landes NRW vom 13. März 2020 sind alle nicht notwendigen Veranstaltungen abzusagen. Als nicht notwendige Veranstaltungen gelten laut dem Erlass des Gesundheitsministeriums Veranstaltungen, die nicht zwingend – insbesondere zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung – erforderlich sind.

Die Anordnung gilt unabhängig davon, für wieviele Personen die Veranstaltung geplant ist.

Das bedeutet, dass eventuell von Euch geplante Eigenveranstaltungen (z.B. Seminare, gemeinsame Ausflüge etc.) zumindest bis zum 19. April ausfallen müssen. Der Erlass gilt zwar bis auf weiteres, aber zu dem Datum will das Gesundheitsministerium über den Zeithorizont seiner erlassenen Maßnahmen neu entscheiden.

Das bedeutet für die ARWED-Veranstaltungen:

Wir hoffen, dass alle anderen Veranstaltungen in 2020 wie geplant stattfinden können.