< Zurück zur vorigen Seite

Infos zur ARWED

„Fördern Sie unsere ehrenamtliche Arbeit durch Ihre Spende! Aktuell rufen wir zu Spenden für unser Projekt „Eltern- und Angehörigenratgeber“ – von Betroffenen für Betroffene – auf!“

Wir über uns

Die ARWED ist die landesweite, ehrenamtlich und unentgeltlich arbeitende Interessenvertretung der Selbsthilfegruppen von Eltern- und Angehörigen von drogenkranken und drogengefährdeten Menschen in Nordrhein-Westfalen und eine autonome Institution in der Suchtkrankenhilfe.

... weiter

ARWED mischt sich ein

Auch in der Öffentlichkeit vertritt die ARWED die Interessen und Meinungen ihrer Mitglieder. In Stellungnahmen und Argumentationspapieren werden aktuelle Dinge im Sinne der Eltern und Angehörigen suchtkranker und drogengefährdeter Jugendlicher und Angehöriger der NRW-Politik, der Selbsthilfe in NRW sowie der Presse mitgeteilt.

... weiter

Das ARWED-Team

... weiter

Presseinformationen

Die ARWED – Arbeitsgemeinschaft der Rheinisch-Westfälischen Elternkreise Drogengefährdeter und Abhängiger Menschen e.V. – ist eine landesweite Interessenvertretung von Eltern und Angehörigen drogenkranker und drogengefährdeter Menschen in Nordrhein-Westfalen. Zur ARWED gehören 54 regionale Selbsthilfe-Gruppen, die sich mit Suchtmitteln und den Auswirkungen auf die Familien beschäftigen.

... weiter