< Zurück zur vorigen Seite

21.05.2019 ARWED-Infoveranstaltungsreihe 2018: „Auf der Suche nach (Sucht-)Hilfe in NRW unterwegs“ mit dem Tagesthema: Versorgungssituation der „Doppeldiagnose“ in NRW

Referent: Werner Terhaar, Alexianer, Münster

Herr Terhaar verantwortet als Oberarzt im Alexianer Krankenhaus in Münster die Bereiche Suchtambulanz und Wohnen und verfügt über umfassende Erfahrung in der Behandlung der Doppeldiagnose. Im modernen Ambiente der Hochschule für Gesundheit in Bochum, gewährte Herr Terhaar uns aus seinem reichen Erfahrungsschatz einen Einblick, von welchen Standards in der Versorgung der Doppeldiagnose in NRW derzeit ausgegangen werden kann. Wir waren fasziniert und dankbar, wie gut Herr Terhaar die Perspektive von uns Angehörigen aufnahm. Auf alle Fragen bekamen wir fachlich fundierte und warmherzige Antworten. Viele hilfreiche Informationen und Klärendes für unsere Sorgen und Nöte nahmen wir aus dem Nachmittag nach Hause.

Zum Nachlesen findet Ihr die Vortragsfolien von Herrn Terhaar nachstehend als Download.