< Zurück zur vorigen Seite

Suchergebnisse

Nächstes virtuelles Austauschtreffen am Mittwoch, 18.01.2023, 19.00 Uhr

Themenschwerpunkt des Abends: Alptraum für Eltern – mein Kind lebt auf der Straße! Was passiert, wenn unsere (minderjährigen) Kinder nicht mehr bei uns wohnen (können), wir nicht über ihren Aufenthaltsort Bescheid wissen und sie vielleicht auf der Straße leben? Welche Maßnahmen und Interventionen sind notwendig und möglich, wenn ein Kind abgehauen ist? Welche Hilfsangebote gibt […]

Nächstes virtuelles Austauschtreffen am Donnerstag, 24.11.2022, 19.00 Uhr

Themenschwerpunkt des Abends: Alle Jahre wieder – Wunsch und Wirklichkeit zu Weihnachten Umgang mit Erwartungsdruck, Emotionen und schwierigen Stimmungslagen Die Feiertage sind gerade für Eltern eines suchtkranken Kindes eine große Herausforderung. Das Familiensystem ist gestört – eine schwierige Voraussetzung für ein harmonisches Fest im Familienkreis. Was können wir tun, um Konflikte an den Feiertagen zu […]

Nächstes virtuelles Austauschtreffen am Donnerstag, 22.9.2022, 19.00 Uhr

Thema: Umgang mit Konflikten und Vermeidung von Eskalation Wenn ein Familienmitglied / ein Sohn / eine Tochter eine Suchterkrankung entwickelt hat, ist das ganze Familiensystem mit betroffen. Es entstehen Konflikte innerhalb der Familie, mit dem Partner, dem Kind oder den Geschwistern untereinander. Wir wollen uns die Bedürfnisse und Muster anschauen, die dahinterstehen und uns über […]

Lebendige ARWED trotz Corona

Ganz ehrlich – manchmal haben auch wir dieses Jahr gedacht: „Lass uns doch einfach hier die Tür abschließen und solange auf Tauchstation gehen, bis der ganze Corona-Spuk vorüber ist!“ Über allen Veranstaltungen 2020 hing die Unsicherheit, ob und unter welchen Bedingungen diese stattfinden können. Die meisten Veranstaltungen fiel dann auch tatsächlich aus. Zuletzt besonders frustrierend: […]

Virtuelle Austauschtreffen der ARWED

Neues Format der ARWED kommt gut an! Vielen Elternkreisen drohte durch Corona eine existenzielle Krise. Die gewohnten Treffen durften erst gar nicht mehr stattfinden, später wurden sie zwar erlaubt, aber bei den hohen Inzidenz-Zahlen mussten der Bedarf sich zu Treffen und das Infektonsrisiko gegeneinander abgewägt werden. Die hilfreiche, tröstende und mutmachende Gemeinschaft fehlt uns allen! […]